6. Stadtmeisterschaft in Bordenau (1982)

Auch bei der sechsten Stadtmeisterschaft in Bordenau setzten sich die Favoriten in der Vorrunde durch. Den höchsten Sieg verzeichnete Wacker Neustadt mit 13:0 gegen Mardorf.

Im Halbfinale schaltete der TSV Poggenhagen Wacker Neustadt mit 5:2 aus und Germania Helstorf behielt gegen den TSV Mühlenfeld die Oberhand. Titelverteidiger Wacker Neustadt sicherte sich mit einem 6:4 nach Elfmeterschießen Platz drei.

Im Finale musste nach einem torlosen Remis wieder das Elfmeterschiessen entscheiden. Dort konnte sich Germania Helstorf mit ihrem Spielertrainer Wilfried Kuhnt gegen  den TSV Poggenhagen nach einem dramatischen Elfmeterschießen mit 4:3 durchsetzen. Germanen-Torhüter Hübner war der Held des Tages. Genau wie im Vorjahr konnte sich der Bezirksligist nicht gegen einen Kreisligisten durchsetzen.

Finalspiele

Halbfinale
Germania Helstorf TSV Mühlenfeld 2:0
TSV Poggenhagen Wacker Neustadt 5:2
Spiel um Platz 3
Wacker Neustadt TSV Mühlenfeld 6:4 n.E.
Endspiel
Germania Helstorf TSV Poggenhagen 4:3 n.E


Fußballstadtmeister 1982 – Germania Helstorf

Hintere Reihe:  Wilfried Kuhnt (Trainer), Uwe Ruprecht (Physiotherapeut), Horst Rohrßen (Betreuer), Dittmar Wuttig, Günter Gerdes, Karl-Emil Rüping, Heinz-Georg Seidl, Frank Adelstein, Heiko Rees und Andreas Duveneck.

Vordere Reihe:  Marbod Rees, Klaus Matthey, Manfred Hübner, Rainer Ziems und Ulli Senger.

Trainer:  Wilfried Kuhnt