5. Stadtmeisterschaft in Otternhagen (1981)

In der Vorrunde der von TSV Borussia Otternhagen organisierten Stadtmeisterschaft blieben die großen Überraschungen aus. Einer der Höhepunkte war sicherlich das 8:1 des TSV Poggenhagen im Viertelfmale gegen Mariensee.

Eine kleine Sensation war auch das frühe Ausscheiden des Titelverteidigers aus Suttorf. Im Halbfinale verhinderte Poggenhagen eine vierte Endspielteilnahme der Bordenauer (3:1 n.V.) Wacker Neustadt bezwang den TV Mandelsloh durch ein Tor von Paul Mende mit 1:0. Zwei Binek-Treffer sicherten Mandelsloh dann den dritten Platz im „kleinen Finale“ gegen Bordenau.

Bei strömendem Regen trafen Neustadt und Poggenhagen im Endspiel aufeinander. Nach 120 Minuten stand es noch immer 0:0. Im Elfmeterschießen trafen für Poggenhagen W. Becker, I. Bludau, H. Ernst, B. Bockbop und P. Mandau. Für Neustadt vollstreckten F. Folmer, K. Paelchen, B. Goslar, D. Neumann, R. Bludau und K. Nimz. Das bedeutete für die Neustädter den Gewinn der Stadtmeisterschaft.

Finalspiele

Halbfinale
TV Mandelsloh Wacker Neustadt 0:1
TSV Poggenhagen TSV Bordenau 3:1 n.V.
Spiel um Platz 3
TV Mandelsloh TSV Bordenau 2:0
Endspiel
Wacker Neustadt TSV Poggenhagen 6:5 n.E


Fußballstadtmeister 1981 – Wacker Neustadt

Team:  K. Paelchen, K. Nimz, B. Goslar, F. Etrich, Willmann, R. Pischel, Herfeld, P. Mende, C. Goslar, F. Folmer, R. Bludau, K. Hoheisel, D. Neumann.

Trainer:  F. Schnurra