41. Stadtmeisterschaft in Eilvese (2017)

Der STK Eilvese hat es wieder geschafft und wiederholt damit den Erfolg aus dem Vorjahr. Damit haben die Gastgeber dieses traditionsreiche Turnier bereits zum achten Mal gewonnen.

Im ersten Halbfinale zwischen STK Eilvese und dem SV Esperke dauert es nur 12. Minuten bis Marcel Amaadacho und eine tolle Flanke von Pascal Pagga zum 1:0 für den STK nutzte. Bereits sechs Minuten nach der Führung traf Christopher Kowohl nach einer Ecke per Kopf. Das gleiche Schema vor dem 3:0: Flanke von rechts, der Schuss von Sebastian Stannehl von der Strafraumgrenze  wurde zunächst abgeblockt, den Abpraller erwischte Marcel Littmann und traf mit trockenem Schuss aus 17 Metern in die linke untere Ecke zum Pausenstand. Esperke wehrte sich nach Kräften, aber Eilvese fuhr Angriff auf Angriff Richtung Jannik Brosch und traf bereits nach einer Minute erneut durch Littmann um 4:0 Endstand.

Das zweite Halbfinale zwischen Wacker Neustadt und TSV Poggenhagen sollte spannender verlaufen. In der 14. Minute ging Wacker durch Tolga Türkkal mit 1:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt verstärkten die Frösche ihre Offensivbemühungen und kamen durch einen von Mirco Rode zum verdienten Ausgleich. Das Elfmeterschießen musste entscheiden. Es dauerte bis zum elften Schützen für eine Entscheidung. Der Poggenhagener Bastian Berndt knallte an die Latte. Daniel Wortmann behielt dagegen die Nerven und brachte sein Team viel umjubelt ins Finale.

Im Spiel um Platz 3 zwischen SV Esperke und TSV Poggenhagen dauerte es bis zur 59. Minute, ehe der TSV die Entscheidung erzwingen konnte. Eine Flanke von links erreichte Marvin Gehrmann, der den Ball ins lange Eck verlängerte und den Platz 3 sicherte.

Das Endspiel zwischen Titelverteidiger STK Eilvese und Überraschungsfinalist Wacker Neustadt verlief anfangs ausgeglichen und Wacker hatte mit Torhüter Sven Heinze-Bittner einen sicheren Rückhalt. In der 18. Minute allerdings schien die Partie ihren erwarteten Verlauf zu nehmen. Christopher Kowohl-Buschner holte sich einen verlorenen Ball sofort wieder, setzte Tobias Alker ein, und der schoss aus halbrechter Position unhaltbar flach in die linke Ecke.

Nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff war diese Führung dahin. Stannehl hatte einen Ball in der gegnerischen Hälfte verloren, und Saleh Ali veredelte einen blitzschnellen Konter mit tollem Pass auf Tolga Türkkal. Der lief allein auf das Tor zu und traf aus 17 Metern am herausstürzenden Bibow vorbei. Ein Freistoß aus 17 Metern von Stannehl wurde von der Mauer abgefälscht und landete im Tor. Kowohl-Buschner brauchte nach toller Kombination zwischen Bahteri und Alker nur noch den Fuß hinzuhalten. Das 4:1 nach tollem Schuss von Bahteri sorgte dafür, dass Wacker am Ende etwas unter Wert geschlagen wurde.

Erfolgreichster Torschützen waren Eike Bohlmann (TV Mandelsloh) und Bastian Schreiber (STK Eilvese) mit jeweils 5 Treffern.

Finalspiele

Halbfinale
STK Eilvese SV Esperke 4:0
Wacker Neustadt TSV Poggenhagen 7:6 n.E.
Spiel um Platz 3
TSV Poggenhagen SV Esperke 1:0
Endspiel
STK Eilvese Wacker Neustadt 4:1


Fußballstadtmeister 2017 – STK Eilvese

STK Eilvese


Trainer:  Thassilo Jürgens