38. Stadtmeisterschaft in Mecklenhorst (2014)

Zum ersten Mal in 38 Jahren hat der SV Scharrel in Mecklenhorst die Fußball-Stadtmeisterschaft gewonnen.

Im ersten Halbfinale zwischen dem SV Scharrel und Germania Helstorf blieb es beim 0:0 nach regulärer Spielzeit und es gab sofort ein Elfmeterschießen. Für Scharrel verwandelten Pascal Pagga, Ole Kramer, Arne Stimpfig und Dennis Reichstein. Marcel Pagga scheiterte zuvor an der Torlatte. Für Helstorf trafen Thorben Neugebauer und Benjamin Schwerthelm. Ingo Neumann verschoss und den Schuss von Lukas Koenemann meisterte der eingewechselte Torhüter der Scharreler, Christoph Thies und Scharrel zog ins Finale.

Das zweite Halbfinale zwischen TSV Mariensee/Wulfelade und TSV Otternhagen verlief ausgeglichen. Eine der zahlreichen Torchancen verwertete der Otternhagener Marcel Kudla aus sehr spitzem Winkel 1:0. Mit der tiefstehenden Sonne im Rücken versuchte TSV Mariensee/Wulfelade vergeblich noch eine Wende herbeizuführen und so blieb es beim knappen Ergebnis.

Im kleinen Finale zwischen Germania Helstorf und TSV Mariensee/Wulfelade setzte sich der Kreisligist aus Helstorf mit 3:1 durch. Martin Enge mit einem gefühlvollen Heber über Torhüter Florian Rau hinweg zum 1:0 und dann Dennis Seliger, bescherten Helstorf eine 2:0-Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel glückte Marvin Hartmann der Gegentreffer zum 1:2. Schließlich sorgte Thorben Neugebauer in der 59. Minute mit sattem Schuss für das 3:1-Endergebnis.

Das Endspiel zwischen SV Scharrel und TSV Otternhagen entpuppte sich von Beginn an als das erwartet kampfbetonte Nachbarschaftsderby. Es endete während der regulären Spielzeit 1:1, musste verlängert und schließlich durch ein Elfmeterschießen entschieden werden. Am Ende hieß es 5:3 für Scharrel. Nach dem Seitenwechsel (31. Minute) nahm Scharrels Arne Stimpfig eine Hereingabe von Sven Homann auf und schoss aus 15 Metern zum 1:0 ein. Otternhagen forcierte daraufhin den Vorwärtsgang. Kudla gelang in der 42. Minute dann doch im Anschluss an einen Eckball der 1:1 Ausgleichstreffer.

Die Verlängerung blieb torlos und so kam es zum Elfmeterschießen. Für die Scharreler verwandelten Pascal Pagga, Pascal Opatczek, Jan Felix Wittmund und zuletzt Dennis Reichstein. Den Schuss von Arne Stimpfig konnte Otternhagens Torhüter Mario Meyer parieren. Für Otternhagen verwandelten Henrik Erbe und Hendrik Vogt. Benjamin Jahnke schoss zu hoch und Thorsten Schomburg scheiterte an Scharrels Torhüter Christoph Thies. Der SV Scharrel holt sich die Krone und feiert kräftig.

Als erfolgreichster Torschütze der Vorrunde wurde Thorben Neugebauer (Germania Helstorf) für vier Tore geehrt.

Finalspiele

Halbfinale
SV Scharrel Germania Helstorf 4:2 n.E.
TSV Mariensee/Wulfelade TSV Otternhagen 0:1
Spiel um Platz 3
Germania Helstorf TSV Mariensee/Wulfelade 3:1
Endspiel
SV Scharrel TSV Otternhagen 5:3 n.E.


Fußballstadtmeister 2014 – SV Scharrel

Hintere Reihe von Links:  Andreas Schaumann ( Ortsbürgermeister), Sari + Jan Dahlke, Heiko Lampe, Philipp Mützel, Ole Kramer, Jobst Thiesse, Julian Homann, Sven Homann, Arm ( von wem auch immer), Felix Wittmund, Tobi Knigge, Pascal Pagga

Vordere Reihe von Links:  Paul Stach, Tobi Paaris, Luis Gähle, Olli Gähle, Arne Stimpfig, Dennis Reichstein, Flitsche Degner-Thiess, Jan Stimpfig, Marcel Pagga, Alex van Veen , Pascal Opaczek, Rafael Pyszny und Matze Jaehnke

Trainer:  Jan-Christian Dahlke