36. Stadtmeisterschaft in Bordenau (2012)

Der TSV Mühlenfeld ist und bleibt Fußball-Stadtmeister. Das Team holte in Bordenau damit zum sechsten Mal in Folge diesen Titel.

Das erste Halbfinale zwischen dem TSV Mühlenfeld und STK Eilvese war wie erwartet über weite Strecken ausgeglichen. In der 25. Minute glückte es Tobias Alker (STK Eilvese) den gegnerischen Schlussmann Daniel Beißner zum 1:0 zu bezwingen.   In der letzten Minute gelang es dann Sebastian Stannehl doch noch das 1:1 und damit das Elfmeterschießen zu erzwingen. Andreas Wetscheck, Sebastian Stannehl und Jannik Liebkowski verwandelten für Mühlenfeld. Auf Eilveser Seite hatten lediglich Tobias Alker und Rene Ney ihre Schüsse im Mühlenfelder Gehäuse untergebracht.   Hussein Saade entschied das Spiel schliesslich zu Gunsten des TSV Mühlenfeld.

In dem recht abwechslungsreichen zweiten Halbfinale zwischen Poggenhagen und Mardorf/Schneeren konnte Robert Kemmerich die Poggenhagener 1:0 in Führung bringen. Schon beim Gegenzug glückte Michael Mantei dennoch der 1:1-Gleichstand.  Somit musste auch der zweite Finalpartner im Elfmeterschießen ermittelt werden. Für Poggenhagen verwandelten mit Timo Wippich, Jason Nieselski, Sascha Dudenbostel und Kevin Umlauf. Für Mardorf konnten lediglich Jens Wegner, Malte Christensen und Michael Mantei verwandeln.

Das Spiel um Platz 3 zwischen STK Eilvese und der SG Mardorf/Schneeren endete mit einem klaren 5:0 für die favorisierten Eilveser. Die Mardorfer Abwehr konnte erst in der 30. Minute durch Steffen Mutz zum 1:0 überwunden werden. Als Torhüter Bröschen in der 32. Minute zu lange zögerte, bezwang ihn Tobias Alker mit dem 2:0. Fortan standen die Mardorfer nur noch mit dem Rücken zur wand. Julian wagner erledigte in der 45. Minute freistehend das 3:0.  Felix Bibow per Foulelfmeter zum 4:0 ummünzte. Tobias Alker blieb es vorbehalten, nach Zuspiel von Julian wagner, in der 57. Minute das abschließende 5:0 herzustellen.

In einem spannenden Endspiel konnte sich der TSV Mühlenfeld erst während der Verlängerung mit 2:1 Toren gegen den TSV Poggenhagen durchsetzen, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit noch 1:1 geheißen hatte. Im Anschluss an einen Eckball konnte der Andreas Kögler den Ball in der 35. Minute zum 1:0 für Mühlenfeld einköpfen. Beim Anrennen in der letzten Minute holte Poggenhagen einen Eckball heraus. Der aufgerückte Björn Stünkel (bisher Eilvese) drückte das Leder zum 1:1 ein und so wurde eine Verlängerung erforderlich. Matchwinner wurde dann Hussein Saade, als er ein Abwehrfehler zum entscheidenden 2:1 nutzte.

Robert Kemmerich (TSV Poggenhagen) wurde mit 7 Treffern Torschützenkönig des Turniers.

Finalspiele

Halbfinale
TSV Mühlenfeld STK Eilvese 5:3 n.E.
TSV Poggenhagen Mardorf/Schneeren 5:3 n.E.
Spiel um Platz 3
STK Eilvese Mardorf/Schneeren 5:0
Endspiel
TSV Mühlenfeld TSV Poggenhagen 2:1 n.V.


Fußballstadtmeister 2012 – TSV Mühlenfeld

Hintere Reihe von Links:  Erni Lach (Betreuer), Markus Beermann (Betreuer), Frederik Maske, Henning Schlüter, Lukas Hothan, Christian Moritz, Pavel Zittlitzki, Lukas Buschmann, Janik Liebkowsky, Sebastian Stannehl, Thorsten Schomburg, Jannik Karok, Jan-Niklas Remmert und Marcel Schwabe

Vordere Reihe von Links: Alessandro Busse, Maximilian Janke, Andreas Wetscheck, Christian Furchert, Kristof Triebisch, Andreas Kögler, Daniel Beißner, Patrick Bludau, Kebin Mahner, und Daniel Schöbel

Trainer: Detlev Rogalla