30. Stadtmeisterschaft in Neustadt (2006)

STK Eilvese hat sich in Neustadt zum fünften Male die Krone aufgesetzt. Der Bezirksligist gewann das Finale gegen den Kreisligisten SV Germania Helstorf.

Im ersten Halbfinale besiegte zuvor der SV Germania Helstorf den TSV Bordenau mit 1:0 (0:0). In einem zerfahrenen Spiel, bei dem beide Seiten das Risiko scheuten, dauerte es bis zur 57. Minute, ehe Matthias Bloch für die Germanen das 1:0 markierte und damit den Einzug ins Finale sicherte.

Das zweite Semifinale zwischen dem TSV Mühlenfeld und dem STK Eilvese war das vorweggenommene Endspiel. Housni Louati (2.) für Eilvese und Tobias Höving (32.) für Mühlenfeld trafen in der regulären Spielzeit. Da in der Verlängerung keine Tore mehr fielen, musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Für Mühlenfeld waren Pierre-Ludwig Morell, Bartholomäus Adamus und Björn Christiansen erfolgreich. Für den STK verwandelten Christoph Adam, Kamil Adamus, Carsten Müller und Ersin Toprakli zum 5:4-Sieg.

Dritter wurde der TSV Mühlenfeld nach einem 5:0 (4:0)-Erfolg gegen den TSV Bordenau. Daniel Schöbel mit einem Doppelschlag (3., 6.), Matthias Worthmann (13.) und Tobias Höving (15.) machten schon vor der Pause alles klar. Keeper Andre Lapke verwandelte einen Foulelfmeter (48.) zum 5:0-Endstand.

Rund 500 Zuschauer kamen zum Finaltag und sahen im Endspiel überlegene Eilveser, die nach sieben Minuten das 1:0 durch Dennis Seliger bejubeln konnten. Drei Minuten später hätte Housni Louati die Führung ausbauen können, doch Helstorf’s Keeper Thomas Karock verhinderte Schlimmeres. Der Ausgleich für die defensiv eingestellten Helstorfer lag in der Luft, als Pascal Alsleben nach einem Freistoß frei zum Schuss kam, das Tor aber knapp verfehlte.

Mit zunehmender Spieldauer verflachte die Begegnung. Eilvese war zwar die optisch überlegenere Mannschaft, doch die Konzentration im Spielaufbau fehlte. So brachte der STK das knappe Ergebnis über die Zeit. Helstorf verlangte dem Gegner in kämpferischer Hinsicht alles ab, allein Zählbares sprang nicht heraus. Mit Christoph Adam, der acht Treffer erzielte, stellte der STK auch den besten Torschützen des Turniers.

Finalspiele

Halbfinale
Germania Helstorf TSV Bordenau 1:0
STK Eilvese TSV Mühlenfeld 5:4 n.E.
Spiel um Platz 3
TSV Mühlenfeld TSV Bordenau 5:0
Endspiel
STK Eilvese Germania Helstorf 1:0


Fußballstadtmeister 2006 – STK Eilvese


Trainer: Jörg Bürger