3. Stadtmeisterschaft in Helstorf (1979)

Der Ausrichter der dritten Fußball-Stadtmeisterschaft war der Sportverein Germania Helstorf, der allerdings bereits in der Vorrunde  ausschieden.  Die Favoriten auf den Titel waren neben Titelverteidiger Eintracht Suttorf der TSV Poggenhagen.

Die Überraschungsmannschaft war wie im Vorjahr der TSV Bordenau. Die Bordenauer schalteten in der Vorrunde Mariensee und den Gastgeber Helstorf aus und trafen im Halbfinale auf Titelverteidiger Eintracht Suttorf. Mit einem 2:0 zog der TSV Bordenau nach 1978 zum zweiten Mal ins Finale.

Das zweite Halbfinale entschied der TSV Poggenhagen für sich. Im Endspiel war der TSV Poggenhagen am Ende das bessere Team und gewann durch Tore von Jörg Bludau (2), K. Ernst, B. Nowak und Peter Lüder mit 5:3. Die Tore für Bordenau erzielten Siemer (2) und Stegemann.

Finalspiele

Halbfinale
TSV Bordenau SV Eintracht Suttorf 2:0
TSV Poggenhagen Wacker Neustadt 9:7 n.E.
Spiel um Platz 3
Wacker Neustadt SV Eintracht Suttorf 4:3
Endspiel
TSV Poggenhagen TSV Bordenau 5:3


Fußballstadtmeister 1979 – TSV Poggenhagen

Team:  M. Piszczan, S. Ress, P. Hein, K.-D. Dumsch, T. Häusler, H. Nowak, J. Bludau, W. Hein, P. Lüder, B. Bockhop, K. Ernst, P. Mandau und U. Nitschke.

Trainer:  Wilfried Hein


SMS Siegerfoto (1979) mit dem TSV Poggenhagen und TSV Bordenau