26. Stadtmeisterschaft in Eilvese (2002)

Das 26. Stadtmeisterschaftsturnier in Eilvese wurde durch eine langanhaltende Schlechtwetterperiode mit viel Niederschlag beeinflusst. Die Endspiele allerdings sollten von großer Hitze begleitet werden und Wacker Neustadt konnte den Titel verteidigen.

Im ersten Halbfinale unterlag der Ausrichter STK Eilvese gegen den SV Nordkreis mit 1:2. In der 11. Minute konnte Torben Schustereit nach einer langen Linksflanke für den SV Nordkreis einköpfen. Als nach 12. Minuten Maic Lachmann seiner Bruder Kai Lachmann in Schussposition brachte, fiel das 2:0 für den SV Nordkreis. Der STK Eilvese schöpfte in der zweiten Halbzeit nochmal Mut, als es in der 51. Minute einen Foulelfmeter gab, den Carsten Müller (Torhüter) sicher verwandelte. Jedoch zu mehr reichten die Kräfte der Eilveser nicht mehr aus.

Wacker Neustadt sicherte sich im zweiten Halbfinale den Einzug ins Finale durch ein 4:1 über FC Mecklenhorst. Wacker war das ganze Spiel überlegen, konnte jedoch gegen die gut gestaffelte und auf Abseits spielende Mecklenhorster Abwehr lange nicht zum Erfolg kommen. Sven Göth konnte
nach guter Vorarbeit von Markus Noltemeier dann endlich zum 1:0 einschiessen. Swen Petrikat sorgte in der 28. Minute nach einem tollen Dribbling zum 2:0 FC Mecklenhorst antwortete prompt zum 1:2 durch Abraham Goitom. Durch ein Doppelschlag von Sven Göth in der 59. und 60. Minute dank feiner Einzelleistung war das Spiel entschieden.

Im Spiel um Platz 3 bezwang STK Eilvese den FC Mecklenhorst mit 4:0 Toren. Die Mecklenhorster spielten mit und versteckten sich nicht und hielten lange ein 0:0. Dem eifrigen Jens Friedrich gelangen jeweils nach Eckbällen in der 33. und 37. Minute zwei Treffer zum 2:0. Christoph Adam erhöhte in der 47. Minute auf 3:0 und Tobias Höving traf kurz vor dem Abpfiff zum 4:0 Endstand. Der FC Mecklenhorst freute sich über den erreichten vierten Platz um Trainer Bernd Behrens, die bislang noch nie in die Finalrunde kamen.

Das Endspiel zwischen Wacker Neustadt und dem SV Nordkreis endete nach regulärer Spielzeit torlos. Die Zuschauer konnten dann erst bei entscheidenden Elfmeterschiessen jubeln. Torsten Stünkel (SV Nordkreis) öffnete mit dem 1:0, dem Oliver Gähle (Wacker) das 1:1 folgen ließ. Den nächsten Schuss hielt Ali Arikoglu (Wacker). Für Nordkreis trafen anschließend Vedat Aygün, Andreas Wiese und Norbert Lange und für Wacker Neustadt Kai Papenberg, Sven Göth und Serdar Khajik, so dass es 4:4 Stand und Wacker noch einen Schuss hatte. Der Torhüter Ali Arikoglou (Wacker) trat an und verwandelte sicher zur Titelverteidigung.

Finalspiele

Halbfinale
SV Nordkreis STK Eilvese 2:1
Wacker Neustadt FC Mecklenhorst 4:1
Spiel um Platz 3
STK Eilvese FC Mecklenhorst 4:0
Endspiel
Wacker Neustadt SV Nordkreis 5:4 n.E.


Fußballstadtmeister 2002 – FC Wacker Neustadt


Hintere Reihe von Links
: Sascha Sauer, Heiko Brosch, Jürgensen, Dennis Reimann , Serdar Khajik, Marcus Noltemeier, Daniel Weihrauch, Dirk Hasenpusch ( Trainer) sowie Fritz Schnura (Betreuer)

Vordere Reihe von Links: Lars Becker, Benni Walter, Olli Gähle, Hürol Yildirim, Ali Arikoglu, Robert Kemmerich, Markus Geist, André Mahlstedt und Christopher von Minden

Trainer: Dirk Hasenpusch