22. Stadtmeisterschaft in Otternhagen (1998)

Während das Ausscheiden des TSV Poggenhagen in Otternhagen nach der Vorrunde nicht unbedingt zu erwarten war, überraschte der FC Mecklenhorst (3. Kreisklasse) mit einem zweiten Gruppenplatz und war somit unter den letzten Acht.

Im Viertelfinale setzten sich die Favoriten dann allerdings alle sehr deutlich durch, so dass es zu folgenden Halbfmalspielen kam. Titelverteidiger STK Eilvese traf auf Wacker Neustadt und mußte sich am Ende mit 1:2 geschlagen geben. Holger Seligmann (2) für Neustadt und Dennis Seliger waren die Torschützen. Erst in der Verlängerung gewann der TSV Mühlenfeld im zweiten Halbfmale ebenfalls mit 2:1 gegen den TSV Bordenau. Torschützen waren Mattbias Liefer und Stefan Schöbel für Mühlenfeld und Mattbias Passe (Elfmeter) für Bordenau.

Das Spiel um Platz 3 gewann STK Eilvese deutlich mit 5:0 Toren (Dirk Hasenpusch, Andreas Olleck (2), Dennis Seliger und Marc Schullacher) gegen den TSV Bordenau.

Im Finale legte Neustadt ein hohes Tempo vor, mußte dann aber unerwartet das 0:1 durch Jens Bartling hinnehmen. Mühlenfeld hielt weiter gut mit, doch in der 25. Minute gelang Holger Seligmann der Ausgleich. Nach der regulären Spielzeit stand es immer noch 1:1 und es gab eine Verlängerung. Nun besaß Neustadt mehr Spielanteile und Daniel Schöbel sowie Matthias Wortmann sorgten schließlich für den 3:1 Endstand.

Finalspiele

Halbfinale
STK Eilvese Wacker Neustadt 1:2
TSV Mühlenfeld TSV Bordenau 2:1
Spiel um Platz 3
STK Eilvese TSV Bordenau 5:0
Endspiel
Wacker Neustadt TSV Mühlenfeld 3:1 n.V.


Fußballstadtmeister 1998 – Wacker Neustadt


Team
:  Paaris, Brackhan, Scharnhorst, Wortmann, Köse, Jenkins, Schöbel, Ewald, Dopke, Schmidt, Bürger, Arikoglu, Gähle, Seligmann, Schewe, Brosch, Krajewski (Trainer) und Schnura (Betreuer)  

Trainer:  Bernd Krajewski