20. Stadtmeisterschaft in Mandelsloh (1996)

Der SV Nordkreis richtete die 20. Stadtmeisterschaft in Mandelsloh aus. Während der Vorrunde taten sich die Favoriten schwer wie lange nicht mehr. Knappe Siege, überraschende Unentschieden und einige Niederlagen brachten die Würze in den Wettbewerb. Der Gastgeber kam in seiner Gruppe noch vor Wacker Neustadt, TSV Mühlenfeld und Eintracht Suttorf auf Platz eins und setzte sich auch im Viertelfinale durch.

Im Halbfinale dann die nächste Überraschung. Nordkreis setzte sich gegen Eilvese in einer packenden Partie mit 2:1 Toren durch. Michael Thomalla traf für den Sieger und Frank Gottwald erzielte das Tor für den STK Eilvese.

Die zweite Paarung hieß TSV Poggenhagen gegen Wacker Neustadt. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es immer noch 0:0 und ein Elfmeterschießen mußte die Entscheidung bringen. Markus Noltemeyer versagten bei Poggenhagen die Nerven, so dass die Neustädter, wie im Vorjahr, ins Finale einzogen.

Im Spiel um Platz drei verloren die Poggenhagener erneut im Elfmeterschießen, nachdem es nach regulärer Spielzeit 2:2 stand.

Der Gastgeber, der während des Turniers viel Kraft gelassen hatte, konnte im Finale nichts mehr zusetzen. Die Neustädter bestimmten das Spiel und gewannen am Ende verdient mit 1:0. Das „goldene“ Tor erzielte Matthias Wortmann kurz vor der Pause mit einem Distanzschuss.

Finalspiele

Halbfinale
STK Eilvese Nordkreis 1:2
TSV Poggenhagen Wacker Neustadt 4:5 n.E.
Spiel um Platz 3
TSV Poggenhagen STK Eilvese 5:6 n.E.
Endspiel
Wacker Neustadt Nordkreis 1:0


Fußballstadtmeister 1996 – Wacker Neustadt

Hinten von Links:  Schnura (Betreuer), Krajewski (Trainer), O. Brackhahn, Schwarz, Münch, Köse, D. Schöbel, M. Wortmann, Schmidt, H. Brosch, Sahin und Ewald

Vorne von Links:  Morawe, T. Schomburg, M. Passe, Hencir, Arikoglu, Tedesco, Glatzel, H. Neumann und O. Gähle

Trainer: Bernd Krajewski