16. Stadtmeisterschaft in Neustadt (1992)

Die Stadtmeisterschaft in Neustadt begann mit einem Paukenschlag. Im Eröffnungsspiel verloren der Gastgeber Wacker Neustadt überraschend mit 1:2 gegen den TSV Bordenau. Am Ende hatte Wacker Neustadt aber dann doch die Nase vom und verteidigte den Titel erfolgreich mit einem 3:0 Erfolg gegen den STK Eilvese.

Die beiden Halbfinals entpuppten sich als Nachbarschaftsderby. Im ersten Spiel kam Wacker Neustadt zu einem schwer erkämpften 2:1 Sieg gegen den TSV Poggenhagen. Nach dem frühen 1 :0 durch Dirk Hasenpusch in der vierten Minute glich Matthias Hein noch vor der Pause aus. Hasenpusch stellte in einem ausgeglichenen Spiel den 2:1 Endstand her.

Im zweiten Halbfinale zwischen dem STK Eilvese und dem TSV Mühlenfeld blieb es lange Zeit spannend, ehe Jens Paulick, DetIef Lindner (2) doch noch für ein klares 3:0 sorgten.

Im kleinen Finale schlug der TSV Poggenhagen den TSV Mühlenfeld mit 4:2 Toren. Poggenhagen führte durch Tore von Thomas Siemann, Klaus Dumsch und Bemd Wiegrebe schon 3:0, doch Andreas Stenzel und Ralf Müller verkürzten noch einmal auf 3:2. Wiegrebe machte mit seinem zweiten Tor dann alles klar.

850 Zuschauer kamen zum Finale und sahen zunächst eine ausgeglichene erste Halbzeit. Nach der Pause wurden die Gastgeber aber immer stärker. Lutz Krumradt (2) und Bemd Bockhop sorgten für einen 3:0 Sieg, an dem Neuzugang Ulrich Wilke einen großen Anteil hatte.

Finalspiele

Halbfinale
Wacker Neustadt TSV Poggenhagen 2:1
STK Eilvese TSV Mühlenfeld 3:0
Spiel um Platz 3
TSV Poggenhagen TSV Mühlenfeld 4:2
Endspiel
Wacker Neustadt STK Eilvese 3:0


Fußballstadtmeister 1992 – Wacker Neustadt

Hinten von Links:  Frank Gottwald, Heiko Brosch, Jacek Malesza, Dirk Hasenpusch, Ulli Wilke, Hansi Teuber, Helge Deuter, Jörg Lindhorst, Karl-Heinz Nülle (Trainer), Lutz Krumrad und Fritz Schnura (Betreuer)

Vorne von Links:  Andreas Bohle, Siggi Schirrmacher, Olaf Schmücking, Richard Pischel, Andy Katree, Ingo Lübeck und Bernd Bockhop.

Trainer:  Karl-Heinz Nülle